Ich habe…

31. Dezember 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

– 334 Tage gemacht, wozu ich Lust und Laune hatte, bin gereist, gelernt und meinen Horizont erweitert – mich und meinen Mut dazu manchmal schon bewundert – 3 x die Haarfarbe gewechselt – jede Woche mindestens 2 Märkte besucht, in Frankreich sogar mehr – öfters Spaziergänge durch den Ort gemacht, in dem ich wohne und viele Entdeckungen dabei gemacht – stark mit dem Sport angefangen und ebenso stark nachgelassen – es genossen, im Sommer mit dem Rad über die Felder zu fahren – mit meiner Eismaschine die Stromkosten nach oben getrieben – 20 Museen und vermutlich noch mehr Ausstellungen besucht – es erst nach 2 Monaten geschafft ruhig zu werden – bzw. war niemals krank während der ganzen Zeit – es geschafft, bei minus 34 Grad mit Schlittenhunden oberhalb des Polarkreises zu fahren – diverse Fashion, Kunst und Food Messen besucht – in Asien viele neue kulinarische Entdeckungen gemacht – einen Singapur Sling im Hotel Raffles getrunken – immer noch keine Schuhe von meinem Schuster – 26 neue Koch-, Back- und Foodbücher gekauft – und ebenso viele Romane oder Sachliteratur gelesen – fast jeden Tag geschrieben, für meinen Blog, Konzepte und vieles mehr – mich unterwegs immer über spannende Gespräche mit Fremden gefreut – französisch mit dem Kurzzeitgedächtnis gelernt, hielt gerade bis Juli und im Oktober war alles wieder weg – ein gefühltes halbes Jahr in Frankreich verbracht – bei den besten Köchen gelernt, wie man Fisch richtig ausnimmt oder ein Huhn zerteilt oder aus einer Kartoffel einen Kubus mit einer beweglichen Kugel schnitzt – 3 x Paul Bocuse getroffen – mich autodidaktisch zum Gastrosophen weitergebildet – eine Ausbildung in Ernährung angefangen – den Sommer im Freiluftkino verbracht und mehrmals Midnight in Paris gesehen – Sauerteig gezüchtet, der das weltbeste Brot hergibt – gekocht, gekocht, gekocht und das jeden Tag – mich gewundert, dass mich niemand mehr zum Essen einlädt, ausser wenige Mutige – mich durch die Weinanbaugebiete Beaujolais, Burgund, Cote du Rhone, Baden, Südtirol, Kroatien und Serbien getrunken – meinen Mann am Schweizer Alpenbrevet und bei der Swiss Brompton Championship angefeuert – Singapur, Berlin, Wien, München, Lyon, Avignon, Beaune, Belgrad sowie Österreich, Italien, Frankreich, Deutschland, Finnland, Serbien, Kroatien, Slowenien bereist – Krisen geschoben, ob ich das Richtige tue – noch mehr reisen wollen, mich aber lieber darauf konzentriert, mich beruflich neu auszurichten – mich nicht neu erfunden, aber jede Minute genossen und würde es jeder Zeit wieder tun – den besten Mann auf der Welt, der mich unterstützt, motiviert und aufgemuntert hat. Danke – ILD.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Ich habe… auf die kantine.

Meta

%d Bloggern gefällt das: