Der kulinarische Jahresrückblick II.

28. Dezember 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Und irgendwie hab ich ja nicht nur gegessen, sondern auch gelernt, gekocht und kreiert. Viele Handgriffe, die früher undenkbar waren, sind heute normal und haben mir geholfen eine bessere Köchin zu werden. Die Braten werden deswegen aber nicht grösser, sondern nur die Zutaten feiner und hier und da finden kleine Dinge den Weg auf den Teller, die stundenlang  geköchelt, gesiebt, passiert und aromatisiert werden.  Wer hat gesagt, es wäre leicht? Ich habe den Sommer und Herbst genutzt, sieben Tage die Woche ausgedehnt zu kochen, Bauernmärkte zu besuchen, Zutaten zu finden. Hätte ich noch einen Garten oder eine Ziege gehabt, hätte ich zudem gepflanzt und gemolken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Der kulinarische Jahresrückblick II. auf die kantine.

Meta

%d Bloggern gefällt das: