Kinorausch.

31. August 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Wie in „A good year“ wollte ich schon immer mal einen Stummfilm mit Orchesterbegleitung sehen. Es fehlte zwar „Le Coin Perdu“, aber es war auch so zauberhaft. Gezeigt wurde „The Gold Rush“ mit Charlie Chaplin von 1925. Das wir über 80 Jahre nach der Entstehung noch so über einen Film lachen können, hätte ich nicht gedacht. Manchmal blieb einem das Lachen jedoch im Halse stecken. So bei der berühmten Szene, wo Charlie seinen Lederschuh kocht und er die Schuhbänder wie Spaghetti aufwickelt und die Schuhnägel als Hühnerknöchel abnagt. Chicken or no chicken, his friend looks appetizing. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde – sag ich schliesslich auch immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Kinorausch. auf die kantine.

Meta

%d Bloggern gefällt das: