Kunst & Knödel.

27. Februar 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Wer nicht für die Kunst ist, ist gegen die Kunst. Vielleicht etwas agressiv ausgedrückt, aber eine ziemlich klare Ansage. Also auf ins Museumsquartier. Das Leopold Museum überzeugt mit Bild und Bau, viel Licht und auch für Nicht-Kunstfuzzis für mich sehr zugänglich. Wogegen das MUMOK eine sofortige Depression auslöst, würde Freud noch in der Stadt praktizieren, müsste ich sofort eine Stunde vorbei. Auch Female Pop Art in der Kunsthalle gefällt, nur ist mein Gehirn nach drei Stunden nicht mehr aufnahmefähig. Akute Kunstüberdosis. Da hilft nur ein Schnitzel oder Knödel. Zweites ist wirklich deftig, aber sehr fein. Nur in einer Stadt, die kurz vor dem Opernball (noch 4 Tage) steht, kann es in der Sonntagszeitung einen Knigge des Ordenswesens geben. 20 verschiedene Orden, die man sich für Verdienste um die Republik Österreich abholen kann. Ich finde, wer das MUMOK erträgt, hätte einen verdient.

Source: Kunsthalle Wien

Advertisements

Tagged:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Kunst & Knödel. auf die kantine.

Meta

%d Bloggern gefällt das: