Inspiriert.

27. Januar 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

Kommt man von einer Reise zurück, fallen einem die kleinen, winzigen Details auf. Die Tram in Basel fährt definitiv langsamer, als die in Berlin. Nun ja, dass kann auch ein Vorteil sein, denn in Berlin kann man leicht in der Kurve aus dem Sitz fallen, wenn der Busfahrer es eilig hat. Es sind die kleinen Dinge, die ich wahrnehme und für die ich mir Zeit nehme. Das ist purer Luxus! Mitten in der Woche Bahn fahren (trotzdem voll), ins Theater gehen und den Augenblick geniessen, am Nachmittag im Kaffeehaus sitzen oder 2 Stunden im Buchladen stöbern. Und ständig bekomme ich neue Ideen oder sauge Erfahrungen auf wie ein Schwamm. Ein Gespräch im ICE mit dem Marketingdirektor der Deutschen Weine – philosophiert wird über Weine (natürlich!), Rebbau, prominente Winzer aber auch Filme, das Piemont, Küche und die neusten Marketingtrends. Definitiv inspirierend. Und nebenbei noch ein paar Sektempfehlungen mitgenommen. Ausgesprochen begeistert haben mich weiterhin die Semianyki, ein Theater aus Russland, das ich in Berlin gesehen habe. Eine Crew, die pantomimisch, eine russische Familie nachstellt. Es wird gestritten, gespielt, getrunken – aber nie gesprochen. Kunst, die es wert ist, bestaunt zu werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Inspiriert. auf die kantine.

Meta

%d Bloggern gefällt das: